(Quelle: channelpartner.de)

Der IT-Dienstleister Freudenberg IT (FIT) ist frühzeitig als Berater, Hoster und Cloud-Anbieter ins Cloud-Geschäft eingestiegen. In einem Interview erläutert Murat Ekinci, Executive Vice President Operations bei FIT, wie Unternehmen künftig mit Cloud-Diensten umgehen sollten. Seiner Ansicht nach sei bei Cloud-Computing-Projekten „mehr Aufklärungsarbeit zu leisten, gerade bei mittelständischen Fertigungsbetrieben, die um den Schutz ihrer Daten besorgt sind“. Anbieter wie die FIT könnten mit ihrer Cloud und ihren Rechenzentren in der Regel ein weitaus höheres Sicherheitsniveau vertraglich garantieren, als es viele Unternehmen selbst gewährleisten könnten. Private Clouds würden zwar derzeit den höchsten Sicherheitsstandards entsprechen. Stets sei jedoch die Einbindung kompetenter, erfahrener Berater zu empfehlen, die dem Kunden auf Augenhöhe begegneten, da die IT-Infrastruktur gerade mittelständischer Unternehmen heterogen und unterschiedlich sei.

Zum Original-Artikel auf channelpartner.de …