(Quelle: computerwoche.de)

Eine neue Outsourcing-Generation und Cloud Computing verlangen, dass die interne IT nicht mehr nur steuert, sondern in- und externe Serviceleistungen sinnvoll kombiniert und zu Serviceketten verbindet. Somit übernimmt die interne IT die Rolle eines innovativen Impulsgebers für neue Geschäftsmodelle. Im Rahmen des Multi-Sourcing entstehen Sourcing-Modelle, die Kriterien wie Art, Anbietervielfalt, Vertrag, Kosten, Flexibilität und Kombinationsmöglichkeiten in den Vordergrund stellen. Als Retained IT mit den Aspekten Governance, Demand und Supply muss die Steuerung der Service-Erbringung eine zusätzliche Integrationsfunktion erhalten. So können Services bei sich immer schneller verändernden Geschäftsmodellen flexibel zusammengesetzt und integriert werden. Die neuen Kernbereiche zur Ausgestaltung einer adäquaten internen IT sind IT Governance, Business Transformation und Sourcing Management. Die Grenzen zwischen Business und IT verwischen dabei zusehens.

Zum Original-Artikel der Computerwoche …