(Quelle: it-times.de)

Deutschland soll in den nächsten Jahren zum digitalen Wachstumsland Nr. 1 werden, so das Ziel einer von mehr als 200 Experten entwickelten IT-Strategie des Hightech Verbandes BITKOM. Laut BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf wurden Vorschläge erarbeitet, die Bundesregierung und Bundestag Anregungen geben sollten. Ein Aktionsplan führt rund 90 Einzelmaßnahmen auf, wie die Mobilisierung von Wachstumskapital für Start-ups, die Förderung von Industrie 4.0 sowie Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit und Datenschutz. „BITKOM kann die Bundesregierung bei ihren ambitionierten Plänen für eine Digitale Agenda unterstützen“, so Kempf. Die drei großen Handlungsfelder seien die digitale Wirtschaft, Intelligente Netze sowie Vertrauen und Sicherheit. Kempf: „Es muss darum gehen, Deutschland als Anbieter von ITK-Lösungen weltweit zu einem Spitzenstandort zu machen, zu einem echten IT-Hotspot.“ Maßnahmen hierfür seien die Verbesserung der Rahmenbedingungen für den IT-Mittelstand und Global Player, die dauerhafte Sicherung
des Fachkräftebedarfs durch eine die Innovationspolitik unterstützende Bildungs- und Zuwanderungspolitik sowie der Aufbau eines Ökosystems rund um wachstumsstarke
Tech-Start-ups.
Zum Original-Artikel…
http://www.it-times.de/pressemitteilung/vorschlaege-fuer-die-digitale-agenda-103589/