Markenaffinität ist eine Frage des Alters: Insbesondere in den Kategorien Elektronik, Lebensmittel, Getränke und Bio-Produkte zeigen die 16- bis 24-jährigen Konsumenten eine deutlich höhere Markentreue als die über 65-Jährigen. Empfehlungen der Werbung und das Social Web empfinden sie als vertrauenswürdiger, so die aktuelle Studie von Price Waterhouse Coopers „Marken – eine Frage des Vertrauens“.

Weitere Erkenntnisse der Studie, die Lead Digital zusammenfasst, sind: Marken stehen für Qualität. Dabei werden Markenkäufe meist zu besonderen Anlässen getätigt – weil sich Käufer selbst belohnen wollen, ein Geschenk suchen oder mal wieder Weihnachten und Geburtstage anstehen. Es gibt zudem Produktkategorien, in denen Markenvertrauen wichtiger ist als in anderen: Um große Namen geht es zum Beispiel bei Elektronik, Körperpflege und Kosmetik sowie Haushaltsgeräten. Den stärksten Vertrauensbonus genießen Marken, die der Konsument bereits seit jungen Jahren kennt.

Werfen Sie auch einen Blick in den Studienbericht!