Wer glaubt, einen geeigneten Outsourcing-Partner gefunden zu haben, hat die eigentliche Arbeit erst noch vor sich. Damit die Transition nicht zum „Tal der Tränen“ wird, gibt es hier hilfreiche Tipps.

  1. Am Anfang steht die präzise Vorbereitung, die jeder erfolgreichen Zusammenarbeit unbedingt vorausgehen sollte.
  2. Führungsrollen und
  3. Verantwortlichkeiten gilt es klar zu definieren und verbindlich festzulegen.
  4. Kunden müssen verstehen, dass sie sich nicht einfach „zurücklehnen“ können – eine Konsumentenhaltung ist unangebracht.
  5. Zeit ist Geld, doch so wichtig ein zügiger Start ins Operative auch ist, darf die
  6. Gründlichkeit dabei nicht auf der Strecke bleiben.
  7. Und wer realistisch plant, kalkuliert außerdem die Zeit ein, die ein neu aufgestelltes Team benötigt, um sich einzuspielen.