Rein technologisch gesehen existieren bereits jetzt zahlreiche Möglichkeiten für die umfassende Digitalisierung etlicher Branchen, Prozesse, Leistungen – doch die Umsetzung zieht sich. Eine große Hürde ist der Datenschutz. Dabei können und sollten datenschutzrechtliche Richtlinien neu ausgelegt werden, damit sie den Fortschritten der technischen Entwicklungen nicht im Weg stehen.

Beispielsweise die Pharmabranche führt den Konflikt schmerzhaft deutlich vor Augen: Das Sammeln und Austauschen von Daten über Patienten, Krankheiten und Medikamente könnte die Erforschung und Behandlung massiv revolutionieren.

Dabei gibt es bereits heute zahlreiche Wege, sensible Daten innerhalb einer IT-Infrastruktur ausreichend zu schützen – umfassende Managed Security Services, die Spionage und Angriffe abwehren sowie regelmäßige Sicherheitskontrollen von Cloud-Umgebungen durchführen, können die Lösung sein.