Wie ist es mit der Datensicherheit in der Arbeitswelt 4.0 bestellt? Hacker-Angriffe auf kritische Infrastrukturen sind zu einer ständigen Bedrohung geworden. Weder Smartphones noch vernetzte, computergesteuerte Infrastrukturen sind aus dem Alltag vieler Unternehmen wegzudenken – mit ihnen entstehen Daten zu jeder Zeit an jedem Ort, sie machen Firmen flexibel und schnell, aber auch verwundbar.

Industrial Security lautet das Schlagwort. Unternehmen müssen zunächst definieren, gegen wen sie sich eigentlich schützen möchten. Ferner müssen sie Kenntnis über den aktuellen Stand der Technik – und damit ihrer Möglichkeiten – erlangen. Verantwortlichkeiten müssen klar definiert werden, v.a. wenn man sich zur Zusammenarbeit mit einem externen Partner entschließt. Zudem existieren internationale Standards, wie die weltweit anerkannte Norm ISO/IEC 27001.