Evelyne Freitag, Geschäftsführerin bei Goodyear Dunlop, plädiert für ein neues Rollenverständnis vom CFO 4.0 – sie sieht sechs wichtige, teilweise neue Rollen auf die Finanzchefs zukommen.

Jenseits seiner klassischen Aufgaben müsse er sich als ein kreativer Gestalter beweisen: Den finanzstrategischen Aspekten von Industrie 4.0 sei der CFO nur dann gewachsen, gewachsen zu sein, wenn er die folgenden Rollen zukünftig einnähme:

  • Trendfinancier: Digitalisierung macht neue und größere Investitionen erforderlich – und damit die Erschließung neuer Geldquellen und die Sicherung der Liquidität.
  • Proaktiver Stratege: Wachstum kontinuierlich zu fördern, gelingt durch das Mitmodellieren und Prüfen neuer Geschäftsfelder.
  • Innovativer Pragmatiker: Um den internen Ressourcenbedarf zu senken und einen maßgeschneiderten Service für Kunden zu gewährleisten, ist stetige Steigerung der Effizienz unabdingbar.
  • Empathischer Kommunikator: Der Faktor Mensch rückt verstärkt in den Mittelpunkt.
  • Wächter der Unternehmenswerte: Die Digitalisierung stellt neue und gesteigerte Anforderungen an Datensicherheit, Datenspeicherung, Datenzugriff und Datenschutz.
  • Change Manager & Gatekeeper: Große und teilweise disruptive Veränderungen müssen in praktikable Schritte heruntergebrochen werden.