Die Automatisierung ist im vollen Gange, der Druck der Digitalisierung deutlich spürbar: Industrie 4.0 ist Realität geworden. Geschäftsmodelle müssen sich stets weiterentwickeln.

Geschwindigkeit. Zuverlässigkeit. Flexibilität. Die Ansprüche an die IT im Unternehmen sind in den letzten Jahren deutlich höher geworden. Vor allem der Service-Charakter wird eingefordert. IT soll vor dem Hintergrund von Cloud-Computing und Multi-Sourcing-Umgebungen Hilfestellung für die Anwender geben. Und es gibt eine Menge zu tun:

Die IT als Innovationstreiber muss zentraler Bestandteil in der Wertschöpfungskette werden und damit den Grundstein für völlig neue Geschäftsmodelle legen. Dazu gehört auch, bestehende Modelle infrage zu stellen. Das kann jedoch nicht ohne einen umfassenden Blick auf das Business geschehen. IT kann nicht ohne Wissen um das eigentliche Geschäft agieren. Hier spielen Wissenstransfer und interne Kommunikation eine große Rolle.