Angekommen in der Industrie 4.0 ist ein Umdenken zur Rolle der Logistik in der IT notwendig – fordert die Bundesvereinigung Logistik. Ihr Ziel ist es, die Informationslogistik als eigenständige Disziplin zu etablieren.

Das Positionspapier der BVL (Download) umfasst 12 Thesen, die im Kern fordern, dass die Logistik in der IT eine Führungsrolle zugeschrieben bekommt.

Der gegenwärtige Zustand erfordere weitreichendes Umdenken: Nur rund 60 Professuren mit Logistik-Bezug stehen fast 1000 universitären Informatik-Professuren gegenüber und nur die wenigsten seien fachlich geeignet, um informationstechnologische Fragen zu erörtern.

Was sich ändern muss, fasst CIO-Online zusammen.