Siemens gehörte zu den ersten, die einen haben. Der ADAC hat einen, ebenso das Erzbistum Köln und die Telekom sowieso. Aktuell folgen die Deutsche Lufthansa und Haribo. Die Rede ist von einem Newsroom.

Ist es noch ein Trend oder schon der Normalfall?

Unternehmen wollen ihren Informationsfluss zentral steuern, um ihr Kommunikations- und Markenmanagement konvergenter und effizienter zu gestalten. Doch crossmediales Echtzeit-Monitoring, stets aktuelle Medienanalyse und das Monitoring eigener und weiterer relevanter Social-Media-Kanäle stellen hohe Anforderungen. An die Konzeption, die daraus folgende Technologie und die involvierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn die sitzen dann – möglicherweise im Kontrast zu ihren vorherigen Arbeitsplätzen – in Großraumbüros zusammen und betrachten riesige Monitore mit ständig wechselnden Schlagzeilen, Schaubildern, Grafiken und Tabellen mit Kennzahlen.

Das PR-Journal wirft einen Blick hinter die Kulissen und hinterfragt: Wer liefert eigentlich das konzeptionelle Know-how und die Technologie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.