Die chinesische digitale Wirtschaft ist in die „Goldene Ära“ eingetreten. Und längst ist daraus der neue Wachstumsmotor für die Wirtschaft geworden. Das Internet und Technologien wie Cloud Computing, Big Data und KI helfen dabei, verschiedene Industriezweige und Sektoren zu transformieren.

„Die digitale Wirtschaft des Landes ist in eine neue Phase eingetreten, mit einem verlagerten Schwerpunkt zu sehr schnellem Wachstum hin zur Quantität- und Qualitätsentwicklung“, meint Lu Chuncong, Direktor am Forschungsinstitut für Politik und Wirtschaft an der Chinesischen Akademie für Informations- und Kommunikationstechnologie (CAICT). Die digitale Wirtschaft des Landes hat 2017 rund 27,2 Billionen Yuan generiert, ein Plus von 20 Prozent zum Vorjahr und höher als das gesamte wirtschaftliche Wachstum Chinas. Der Beitrag der digitalen Wirtschaft zum Bruttoinlandsprodukt habe die 33 Prozent übertroffen.

Nähere Informationen gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.