Der Workplace 4.0 kommt – aber mit Risiken

Der „Arbeitsplatz der Zukunft“ verlangt von Firmen, sich technisch, organisatorisch und kulturell zu überdenken. Denn mobile Endgeräte gehören genauso dazu, wie flexible Arbeitszeiten und künstliche Intelligenz. Für möglichen Zündstoff sorgt dabei vor allem der Datenschutz.

IT bietet Grundgerüst für KI und Machine Learning

Wie müssen Automatisierung und Energietechnik, IT-Plattformen und künstliche Intelligenz zusammenspielen, um die digitale Transformation der Industrie voranzutreiben. Sascha Giese, Senior Sales Engineer DACH bei SolarWinds, erklärt, worauf IT-Experten achten sollten.

Cloud-Umgebungen effizienter steuern über ITSM-Prozesse

Die meisten Unternehmen nutzen mittlerweile Cloud-Umgebungen, um IT-Infrastrukturen schnell und flexibel zur Verfügung zu stellen. Angetrieben durch die immer schnellere Entwicklung neuer Cloud-Angebote wächst auch die Nutzung. Nicht im gleichen Maße mitgewachsen sind dagegen die Prozesse, um die Cloud-Umgebungen zu verwalten und zu steuern. Ein neues White Paper erläutert, warum Cloud-Umgebungen über ITSM-Prozesse gesteuert werden sollten und […]

Steht Industrial IoT vor dem Durchbruch?

Mehr als zwei Drittel der Industrie-Unternehmen planen IoT-Projekte für 2018. Damit eröffnet sich für die ITK-Branche ein enormes Marktpotenzial. Allerdings benötigt der Channel für Industrie 4.0 andere Kompetenzen als für das traditionelle IT-Geschäft.

Digitalisierung in der Kommunikation: Skalierbare Newsrooms

Siemens gehörte zu den ersten, die einen haben. Der ADAC hat einen, ebenso das Erzbistum Köln und die Telekom sowieso. Aktuell folgen die Deutsche Lufthansa und Haribo. Die Rede ist von einem Newsroom. Ist es noch ein Trend oder schon der Normalfall?

Erster Telekom-CDO über Digitalisierung: „Wer veraltet denkt, scheitert“

Nils Stamm ist Chief Digital Officer bei der Deutschen Telekom – der Erste, der diese neue Position im Unternehmen besetzt. Er verantwortet die Digitalisierungsstrategie und erzählt im Interview, wie die Digitalisierung einen Konzernriesen verändert.

Im Interview mit “Business & People”

Dr. Horst Tisson stand aktuell der Redaktion von “Business & People” für ein Interview Rede und Antwort. Darin erläutert er nicht nur, warum kein Unternehmen jemals einfach “fertig ist” mit dem Digitalisieren, sondern äußert sich auch über besonders stark herausgeforderte Branchen und Fähigkeiten, ohne die modernes Management heute nicht mehr auskommt.

Digitalisierung und künstliche Intelligenz: Industrie rechnet mit schnellerem Wandel

Vorstände und Unternehmensentscheider aus der Industrie erwarten, dass sich ihre Branchen in den nächsten fünf Jahren stärker verändern als in allen vergangenen Jahrzehnten. 85% der Verantwortlichen aus der Automobilindustrie, dem Maschinenbau sowie der Luftfahrt- und Verteidigungsbranche gehen davon aus, dass technologische Durchbrüche wie künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und datenbasierte Geschäftsmodelle ihr Unternehmen komplett […]

Start-ups sind die wichtigsten Innovatoren für Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) gilt als eines der Hauptfelder im wirtschaftlichen Wettbewerb des 21. Jahrhunderts. Nicht große Konzerne, sondern Start-ups sind hier die bestimmenden Innovationstreiber: Auf ihr Konto gehen Technologien wie Bilderkennung, Sprachverarbeitung oder automatisiertes Fahren. Im globalen Konkurrenzkampf liegt es im Interesse aller Wirtschaftsnationen, ein starkes Ökosystem für diese jungen Unternehmen aufzubauen. Stand heute haben […]

Unterschiedliche Kommunikationsstandards hemmen die Entwicklung

Das “Internet of Things” wird in immer neuen Bereichen angewendet. Aber ob nun Smart City oder intelligente Fabrik, ob Gebäudeautomatisierung oder vernetztes Auto: Wichtig ist die Kommunikation zwischen den einzelnen Produkten und Komponenten.