Digitale Prozesse, manuelle Verwaltung?

Schneller, höher, weiter: Die Digitalisierung steigert auch in Deutschland den Druck auf Unternehmen, schneller auf aktuelle Markt- und Kundensituationen zu reagieren. Während standardisierte und automatisierte Services zunehmend das Geschäftsmodell bestimmen, läuft die Verwaltung digitaler Prozesse noch weitestgehend manuell ab.

Künstliche Intelligenz: Hoffnungsträger in der Produktentwicklung

Vom Online-Shopping bis zum mobilen Sprachassistenten auf dem Smartphone: Aus unserem Alltag ist Künstliche Intelligenz nicht mehr wegzudenken. Während internationale Konzerne aktuell noch den Markt prägen, könnten KI-Technologien in wenigen Jahren auch in deutschen Unternehmen eine wichtige Rolle spielen.

Status Quo zum Internet der Dinge

Viele moderne Unternehmen setzen zunehmend auf das Internet der Dinge (IoT) als Antwort auf aktuelle Herausforderungen an interne und externe Prozesse – von der Digitalisierung bis zur Just-in-Time-Logistik. Aber auf welchem Stand befindet sich das Internet der Dinge aktuell überhaupt?

Eine Frage der Ressourcen: Data Analytics mit Cloud-Ressourcen

Die Implementierung von Cloud-Services verspricht nicht nur Flexibilität und Agilität in der Planung, sondern auch eine Reduktion der eigenen IT-Ressourcen. Gleichzeitig wachsen die Datenmengen, die Unternehmen analysieren möchten, kontinuierlich – und machen Data Analytics und Business Intelligence damit zu einem zentralen Element der Unternehmenssteuerung.

Nachholbedarf beim Thema Künstliche Intelligenz

Deutschland hat beim Thema Künstliche Intelligenz noch einiges nachzuholen – zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine aktuelle CIO-Studie, die sich mit dem Einsatz von Business Intelligence, Analytics, Internet of Things und in Unternehmen auseinandersetzt. Zwar werden aktuelle Technologien bereits gewinnbringend in deutschen Unternehmen genutzt, das Potenzial ist aber noch längst nicht erreicht.

IT-Fachkräftemangel spitzt sich zu

Der Mangel an IT-Fachkräften hat einen neuen Höchststand erreicht. In Deutschland gibt es derzeit 82.000 offene Stellen für IT-Spezialisten. Das entspricht einem deutlichen Anstieg um 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2017 waren 55.000 Stellen vakant. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte des Digitalverbands Bitkom.

Blockchain in der Automobilindustrie: Marktpotenzial von über 100 Mrd. Euro im Jahr 2030

Eine aktuelle Studie zeigt: Ob intelligentes Staumanagement, automatisiertes Bezahlen oder hoher Datenschutz – Kunden sind bereit, für innovative Lösungen rund um ihr Auto zu bezahlen. Die Datenbanktechnologie Blockchain, auf der diese und weitere Anwendungsfelder basieren, hat deshalb ein enormes Monetarisierungspotenzial in der Branche.

Mobilitätswandel bringt Zulieferern Wertschöpfung

Die automobile Transformation wird die klassischen Zulieferer in schwere Bedrängnis bringen, lautet eine weitverbreitete These. Dass diese Entwicklung jedoch nicht zwangsläufig ist, zeigt nun die PwC-Studie ‚Don’t Panic – The Transformation of the Automotive Value Chain’.